„Die Ferienfamilie“ von Barbara Frischmuth

Die Ferienfamilie von Barbara Frischmuth  Barbara Frischmuth beschreibt in dem Roman „Die Ferienfamilie“, wie Nora mit ihrem Sohn Pu, ihrer Nichte Laja und dem Sohn ihres Exmannes, Fenek, gemeinsam in den Urlaub fährt. Nora und ihr Sohn wollen zunächst alleine fahren. Doch plötzlich hat niemand mehr Zeit, um Fenek und Laja über die Ferien zu sich zu nehmen. Nora hat noch Platz und so werden die beiden zu ihr „abgeschoben“.  Zuerst müssen die vier noch ein bisschen zusammen wachsen. Es sieht anfangs so aus, als würde vor allem Fenek gegen Nora arbeiten und ihr einfach nicht helfen wollen. Doch in … „Die Ferienfamilie“ von Barbara Frischmuth weiterlesen

Barbara Frischmuth, Autorin

Barbara Frischmuth Biografisches Barbara Frischmuth wurde am 5. Juli 1941 in Altaussee geboren. Ihr Vater fiel im Zweiten Weltkrieg.  Ihre Kindheit verbrachte sie in Altaussee, besuchte Gymnasien in Gmunden und Bad Aussee. Nach dem Umzug nach Graz, maturierte sie dort. Sie studierte am Dolmetsch-Institut Türkisch, Englisch und später Ungarisch. Ein Stipendienaufenthalt führte sie 1961 in die Türkei. 1964 übersiedelte sie nach Wien, wo sie Turkologie, Iranistik und Islamkunde zu studieren begann. Zwei Jahre später brach sie das Studium ab, und wurde hauptberuflich Schriftstellerin und Übersetzerin. Sie veröffentlichte Gedichte und wurde später Mitglied der „Grazer Gruppe“. Sie nahm an Lesungen teil. … Barbara Frischmuth, Autorin weiterlesen