Ein ganzes echtes Jahr

Vor etwa einem Jahr habe ich mich zum ersten Mal auf die Bühne getraut. Gut, es war nicht so wirklich ein Trauen, eher ein Zittern. Das ist ja heute noch so, wenn ich einen neuen Text mache. Die ersten paar Male waren wirklich reine Mutproben, dann begann es langsam Spaß zu machen. Da ich dort sowieso rede, dachte ich, wir machen das hier mit ein paar Bildern:     Die Fotos wurden logischerweise nicht von mir selbst gemacht, Copyright: Minoriten, Klagenfurt Daniel Bruckner, Lit.Picnic aber Roland Sagmeister, alle Fotos von den Toleranzgesprächen Gerhard Kampitsch. Falls ich Fehler gemacht oder jemanden übersehen habe: bitte melden, tut leid, wird ausgebessert. … Ein ganzes echtes Jahr weiterlesen

Jetzt bist still, du Gutmensch, hä?

Person, die mich leider kennt: Na? Host ja noch gar nix über die Flüchtlinge gschriebn? Ich: ? Person, die mich leider kennt: I hätt ma denkt, du Gutmensch schüttest uns jetzt zu … mit …. mit so Grafl wos kan intressiert. Ich: Aso, brauchst Informationen? Person, die mich leider kennt: Na, na, des ned. Hört ma ja nix Gscheits mehr, nur noch Asylanten, Asylanten, Asylanten! I hab mir halt denkt, dass du de Erste sein werst, die irgendwos schreibt, reisst ja sonst überall dein Maul auf, imma. Nirgendwo konn ma di mehr mitnehmen, wal imma so a Gutmensch bist. Ich: … Jetzt bist still, du Gutmensch, hä? weiterlesen

Mein unechtes erstes Mal.

Jetzt ist das natürlich nicht mein erstes Mal. Nicht so ganz. Es war schon ein paar Mal. Aber es ist das erste Mal so freihändig. Gut, ganz freihändig wars auch nicht. Das hab ich mich noch nicht getraut. Aber es hätte glaube ich auch freihändig funktioniert. Also wie wars im Detail: Ich stand auf einer Bühne vor einem Mikrofon und habe meinen Text gemacht. Auswendig. War aufregend. Nicht so aufregend wie mein echtes erstes Mal, aber fast. Noch dazu kommt, dass ich die „12“ gezogen habe, also die letzte Startnummer. Alle waren vor mir dran und da muss man lange … Mein unechtes erstes Mal. weiterlesen

Gernot & Niavarani in Klagenfurt (Messe, 14.5.11)

Gernot und Niavarani, 2 Musterknaben, Messhalle Klagenfurt am 14.Mai.2011   Geburtstagsgeschenke für meinen Vater finden sich im Normalfall leichter als welche für meine Mutter. Keine Ahnung warum. Dieses Jahr hatte ich wirklich keinen Schimmer und langsam wurde die Zeit knapp. Eine Freundin meiner Mutter postete dann auf Facebook, dass sie zwei Karten für Gernot und Niavarani hätte, allerdings könnte sie nicht hingehen. Die mussten natürlich sofort gekauft werden.   Abendveranstaltungen sind für meinen Vater immer problematisch, weil er schließlich um zwei Uhr morgens zur Arbeit muss. Trotzdem freute er sich sehr. Die beiden Musterknaben sind einfach unglaublich gut. Sie schaffen … Gernot & Niavarani in Klagenfurt (Messe, 14.5.11) weiterlesen

Klagenfurt ist eine Provinz, Schularbeit

Hallo, eine Schularbeit, die wir letzte Woche schreiben mussten, lief eigentlich darauf hinaus: Ist Klagenfurt eine Provinz oder nicht? Für Gerd Jonke in seinem “Geometrischem Heimatroman” (veröffentl. 1969) ist Klagenfurt eine Provinz. Bin ich in einer Provinz, wenn ich zwei Stunden, oder samstags auch mal drei, auf einen Bus warten muss? Vielleicht gilt das Wort “Provinz” ja auch erst, wenn ich in einer Hütte in den Bergen oder im Wald in einem Funkloch sitze- selbstverständlich ohne Strom oder fließendes Wasser. In der heutigen Zeit, mit allen verfügbaren Medien und Fortbewegungsmöglichkeiten ausgestattet zu sein, ist ganz einfach normal. Wir haben uns … Klagenfurt ist eine Provinz, Schularbeit weiterlesen